5 beste DI-Boxen für Bass im Jahr 2022

Da sie für Aufnahmen unerlässlich sein können, prüfen wir einige Direktinjektionsoptionen, um Ihre Impedanzprobleme zu lösen. Begleiten Sie uns also bei der Untersuchung der 5 besten DI-Boxen für Bass im Jahr 2022.

Sie werden feststellen, dass wir uns auf die Behringer-Serie konzentriert haben, und dafür gibt es einen guten Grund, denn DI-Boxen für Bass müssen in der Lage sein, die Impedanz anzupassen, ohne die Signalintegrität zu verlieren, was nicht alle DI-Boxen schaffen.

Im Allgemeinen liegt der Signalverlust oft im unteren Bereich, was für Bässe nicht in Frage kommt. Obwohl es auch andere Optionen auf dem Markt gibt, dachten wir uns, dass wir herausfinden sollten, was einige Behringer-Boxen von anderen abhebt, und haben zum Vergleich eine andere Marke hinzugefügt.

Die besten 3 Empfehlungen

Unsere Top 3 Empfehlungen
Best Overall

Behringer Ultra-DI DI400P

  • Der berühmte Behringer OT-2 Transformator.
  • Robustes Gehäuse.
  • 3.000 Watt Leistung.

Klick hier

Premium Quality

Behringer V-Tone Bass-Treiber

  • Der berühmte Behringer OT-2 Transformator.
  • Robustes Gehäuse.
  • 3.000 Watt Leistung.

Klick hier

Great value

Premium Direct Injection Audio Box

  • Der berühmte Behringer OT-2 Transformator.
  • Robustes Gehäuse.
  • 3.000 Watt Leistung.

Klick hier


Sehen Sie die beste DI-Box für Bass unten

1. Behringer Ultra-DI DI400P

Behringer Ultra-DI DI400P

Als erstes haben wir eine passive DI-Box von Behringer, die sich durch erstklassige deutsche Technik auszeichnet und einen proprietären OT-2-Übertrager enthält.

Der Transformator ist auf eine flache Frequenz abgestimmt, wodurch er eine höhere Signaltreue liefert. Es bietet eine hochwirksame Signaltrennung und verfügt über einen Ground-Lift-Schalter, der ein klares und direktes Signal ohne Brummeinstreuung gewährleistet.

Die hochwertige Elektronik ist in einem sehr robusten Gehäuse mit kompakter Größe untergebracht. Es hat ein einfaches, benutzerfreundliches Design und verfügt über vergoldete 1/4"-Buchsen für Ein- und Ausgang sowie einen XLR-Send, der hervorragend symmetrisch ist. Es kann mit einer Leistung von bis zu 3.000 Watt betrieben werden.

Vorteile:
+ Der berühmte Behringer OT-2 Transformator.
+ Robustes Gehäuse.
+ 3.000 Watt Leistung.

Warum wir es mochten - Es ist wirklich leise und hochwertig für einen so günstigen Verkaufspreis, es passt die Impedanz perfekt an und bietet eine clevere Lösung.

2. Behringer V-Tone Bass-Treiber

Behringer V-Tone Bass-Treiber

Diese nächste Option ist sozusagen ein 2-für-1-Produkt, denn es handelt sich um einen großartigen Modeling-Vorverstärker mit einigen fantastischen Vintage-Sounds an Bord sowie einem integrierten DI, der die Impedanz Ihres Ausgangspults anpasst.

Die Röhrenemulation ist ziemlich beeindruckend und gibt Bassisten eine Reihe von Sounds an die Hand, die fett und authentisch modelliert sind. Er verfügt über DRIVE-, TREBLE-, BASS-, LEVEL- und PRESENCE-Regler, die alle speziell auf Bässe abgestimmt sind, um den gewünschten Ton zu finden. Mit dem Blend-Regler kann der Benutzer die Effekte mit dem direkten Bass senden.

Trotz des doppelten Charakters kann die Emulation mit einem Schalter vollständig umgangen werden, so dass es sich um eine reine Direkteinspritzbox handelt.

Auch er ist mit dem OT-2-Transistor des Unternehmens und einem Erdungsschalter ausgestattet, um sicherzustellen, dass Ihre Signale unverfälscht und originalgetreu an den Eingang gelangen.

Er hat ein robustes Gehäuse und verfügt über vergoldete TRS- und XLR-Ausgangsanschlüsse.

Vorteile:
+ Hohe Signaltreue und -erhaltung.
+ Röhren-Emulator.
+ Vielseitige E/A.

Warum wir es mochten - Es ist eine innovative Kombination, die dem Benutzer eine DI-Box bietet, die gleichzeitig als Effekt-Vorverstärker dient.

3. Premium Direct Injection Audio Box

Premium Direct Injection Audio Box

Der PDC21 von Pyle wurde in unsere Auflistung aufgenommen, weil er ebenfalls mit einem flach abgestimmten OT-2-Übertrager ausgestattet ist, der den gleichen Null-Boden-Lift wie die gezeigten Behringers bietet.

Außerdem verfügt er über einen parallelen TRS-Eingang, über den er von Ihrem Verstärker abgehört werden kann, während das cleane Signal an das Mischpult oder die P.A. gesendet wird.

Er verfügt über einen manuellen Schalter zum Abschwächen der Dezibel und ein abnehmbares Netzkabel, so dass er auch für Live-Aufnahmen verwendet werden kann.

Vorteile:
+ Flach gestimmt.
+ Gut gemacht.
+ Erschwinglich.

Warum wir es mochten - Es ist eine kostengünstige Option, die zwar nicht ausschließlich für Bassgitarren geeignet ist, aber dennoch praktikabel und sehr vielseitig.

4. Behringer Ultra-DI DI20

Behringer Ultra-DI DI20

Option Nummer vier ist eine Mehrkanal-Option, die die Möglichkeit bietet, 2 einzelne Kanäle zu verbinden und sie an eine Last zu senden. Sie arbeiten unabhängig voneinander, was sie zu einer guten Wahl für diejenigen macht, die während eines Sets gerne die Instrumente wechseln.

Es handelt sich im Wesentlichen um eine DI-Box mit Split-Signal, die wiederum auf einem hervorragenden, flach abgestimmten Übertrager basiert. Es kann mit einer 9-Volt-Batterie oder mit 48-Volt-Phantomspeisung betrieben werden.

Es ist eine großartige Option für diejenigen, die Stereo-Instrumente wie ein Keyboard verwenden, aber wie bereits erwähnt, ist es ideal für den Betrieb von zwei Instrumenten, die angeschlossen und spielbereit sind.

Es funktioniert in Mono und Stereo oder kann von einem Monosignal auf zwei separate Verstärker gespeist werden.

Vorteile:
+ Signale teilen.
+ Flach gestimmt.
+ Vielseitige E/A.

Warum es uns gefallen hat - Obwohl es auf eine Reihe von Instrumenten ausgerichtet ist, bietet es eine große Wiedergabetreue und einige interessante Anwendungen für den Live- und Studioeinsatz.

5. Behringer Ultra-G GI100 Professionell

Behringer Ultra-G GI100 Professionell

Schließlich gibt es noch das Ultra-G-Modell GI100 aus der Behringer-Kollektion, das eine professionellere Lösung darstellt. Es handelt sich um eine aktive DI-Box mit erweiterten Routing-Funktionen und ein paar mehr Extras als bei den Ultra DI-Modellen.

Er verfügt über den wichtigen Ground-Lift-Schalter und den flach abgestimmten 0T-2-Transformator, um die Leitungen frei zu halten und Signalverluste zu kompensieren. Außerdem verfügt er über Knöpfe zum Abschwächen von Dezibelwerten und einen eingebauten 4x12-Zoll-Boxensimulator, der als Gain-Boost fungiert.

Der Simulator wurde von Verstärkertechniker Jurgen Rath entwickelt und klingt fantastisch. Es ist sehr robust untergebracht und passt kompakt in ein Rack.

Vorteile:
+ Robuste Bauweise.
+ Dämpfungsglied.
+ Verstärker-Emulator.

Warum wir es mochten - Es ist ein beeindruckendes Gerät mit einem attraktiven Preis für seine Fähigkeiten, was es zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis macht.

Bass DI Boxen Einkaufsführer

Was ist eine Bass DI Box?

Eine Bass-DI-Box ist ein wichtiges kleines Gerät, das es ermöglicht, Instrumente mit hoher Ausgangsimpedanz anzuschließen und die Signale über Anschlüsse mit niedrigerer Impedanz weiterzuleiten, typischerweise von TRS/TS auf XLR, was im Allgemeinen für Mikrofone reserviert ist.

DI steht für Direct Injection, manche sagen auch Direct Interface, was eine treffende Bezeichnung ist, da es als Vermittler zwischen Ihrem Instrument und Ihrem Mischpult fungiert.

Sie passen nicht nur die Impedanz an, sondern sorgen auch für eine Massetrennung zwischen Signaleingang und -ausgang, wodurch Leitungsgeräusche eliminiert werden, was dazu beiträgt, festzustellen, welches elektrische Signal die Bassgitarre überhaupt sendet.

Ein unverfälschtes Signal bedeutet, dass der Ton mit dem anderen Ende gespielt werden kann. In einem professionellen Studio machen sie das Abmischen zu einer viel einfacheren Aufgabe für denjenigen, der hinter dem Mischpult sitzt.

Dies ist vor allem bei Amateuraufnahmen nützlich, denn mit einer guten DI-Box können Sie sich die Mühe ersparen, den Sound auf Profi-Niveau zu sichern oder sehr teure Kabel zu kaufen, und die Netzelektronik vollständig isolieren.

Ein Wechselstrom gibt tatsächlich ein großes Restrauschen ab, das die Aufnahme beeinträchtigen kann, was sehr problematisch wird, wenn man es dann verstärkt oder Effekte hinzufügt, da man das schmutzige Signal im Wesentlichen vervielfacht.

Funkfrequenzen können auch bei elektronischen Instrumenten stören und Ihr Signal beeinträchtigen, was wiederum durch den Ground-Lift behoben werden kann.

Sie werden zwar häufig im Studio eingesetzt, um die Qualität der Aufnahmen zu gewährleisten, können aber auch auf der Bühne benötigt werden, insbesondere wenn die Elektrik älter ist oder umfangreiche Kabel verlegt werden müssen.

Es gibt zwei Arten von DI-Boxen, und wie bei den meisten elektronischen Geräten kann man zwischen aktiven und passiven Boxen unterscheiden, wobei die Wahl des richtigen Typs sehr wichtig ist und von Ihrer Bassschaltung abhängt.

Aktive DI-Boxen

Ein aktiver DI enthält einen Vorverstärker, der die Verstärkung Ihres Instruments etwas anhebt, bevor das Signal gesendet wird.

Sie eignen sich ideal für Instrumente mit aktiver Elektronik, und einige verfügen über fortschrittliche Funktionen, da die Schaltkreise mit Strom versorgt werden und komplexere Signalverläufe verarbeiten können.

Sie werden in der Regel mit einer Batterie betrieben und bieten mehr Headroom für den Bass, einige benötigen Phantomspeisung vom Pult oder vom Stromnetz, andere haben eigene Netzteile oder Adapter.

Passive DI-Boxen

Passive DI-Boxen halten sich besser an den ursprünglichen Eingang, da sie keinen Strom hinzufügen.

Die frühesten DI-Box-Designs waren alle passiver Natur. Sie nutzen Transformatoren, um die Signale umzuwandeln, und sind wegen ihrer tadellosen Klangtreue bei den meisten Musikern die beliebteste Option.

Brauche ich eine DI-Box für Bass?

Heutzutage sind sie das Unterscheidungsmerkmal zwischen einem Amateur- und einem Profi-Bassisten, und obwohl die meisten Studios wahrscheinlich über ein eigenes Gerät verfügen, kann man die Elektronik eines schäbigen Auftrittsortes oder Billiggitarren und -kabel nicht ohne ein solches kompensieren.

Sie verbessern Ihr Signal, indem sie das Leitungsrauschen für Sie erden (Ground-Lift) und ausbalancieren, und ermöglichen es Ihnen, eine hohe Leistung ohne Lautstärke- oder Signalverlust zu senden.

Einige Boxen verfügen über einen Durchgang, der oft mit thru abgekürzt wird und es ermöglicht, den Verstärker auf der Bühne nur für das Nahmonitoring zu verwenden, was sehr gut ist.

Schlussfolgerung

Ganz gleich, ob Sie Ihren Bass zu Hause aufnehmen oder einfach nur Verluste durch lange Kabel vermeiden wollen, eine DI-Box für Ihren Bass ist eine echte Bereicherung.

Sie ermöglichen es Ihnen, sich direkt an einen niederohmigen Kanal anzuschließen, genau wie der Rest der Band, ohne auf den kräftigen Sound zu verzichten, den Sie so lieben.

Es gibt mehrere auf dem Markt, und obwohl wir nur eine Handvoll hervorgehoben haben, hoffen wir, dass sie zusammen mit unserem Einkaufsführer als Denkanstoß gedient haben.

Experten-Tipp

Es ist wichtig, daran zu denken, dass eine DI-Box und eine Vorverstärker-DI-Box zwei sehr unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände sind, bei denen Sie sich sicher sein müssen, was Sie brauchen, und daher Ihren Verwendungszweck berücksichtigen sollten.

Wussten Sie schon

DI-Boxen wurden erfunden, um die Probleme zu lösen, die mit der Entwicklung der modernen elektrodynamischen Gitarren-Tonabnehmer auftraten, die für die empfindliche Studioelektronik problematisch waren.

Wenn Ihnen diese Rezension von Music Critic gefallen hat, hinterlassen Sie bitte eine positive Bewertung:

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 0% 0%
[vc_separator